Audrey Hepburn

audrey-hepburn
Audrey Hepburn
Audrey Hepburn (* 4. Mai 1929 in Ixelles/Elsene, Belgien; † 20. Januar 1993 in Tolochenaz bei Lausanne in der Schweiz; eigentlich Audrey Kathleen Hepburn-Ruston) war eine Schauspielerin britisch-niederländischer Herkunft.

Nach einer Ballettausbildung in London kam Audrey Hepburn bald nach Amerika, wo sie 1951 am Broadway Colettes Gigi tanzte. Dort wurde die zierliche, grazile Frau für Hollywood entdeckt. Bereits für ihre erste Hauptrolle, im Film Ein Herz und eine Krone, mit Gregory Peck, erhielt sie am 26. März 1954 einen Oscar als beste Hauptdarstellerin. Im Hollywood der 1950er Jahre war die grazile Elfe Hepburn ein willkommener Kontrapunkt zum üppigen Schönheitsideal einer Marilyn Monroe. Sie eroberte das Publikum im Sturm und hatte grossen Einfluss auf die Mode: weite, wippende Röcke, das kleine Schwarze, etwas zu grosse Sonnenbrillen, das Nickytuch, knöchellange 7/8-Hosen und flache Ballerinaschuhe waren ihre Markenzeichen und wurden bald von Teenagern weltweit getragen. 1953 lernte Hepburn den französischen Modedesigner Hubert de Givenchy kennen, der fortan ihre Garderobe kreierte. Sie wurde ihm Muse und bevorzugtes Model und trug seine eleganten Kostüme in ihren Filmen.

Ende der 1960er Jahre beendete Hepburn ihre Filmkarriere fast völlig und erschien nur noch in grossen Abständen auf der Leinwand. Ihre letzte Rolle war die eines Engels in dem Film Always von Steven Spielberg.

1988 wurde sie zur UNICEF Sonderbotschafterin ernannt. Gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Robert Wolders und dem Fotografen John Isaac reiste sie bis kurz vor ihrem Tod in folgende Länder, um Projekte von UNICEF zu unterstützen: Äthiopien, Sudan, Somalia, El Salvador, Honduras, Mexiko, Venezuela, Ecuador, Bangladesch, Vietnam und Thailand. Nach ihren Reisen sammelte sie Geld auf Wohltätigkeitsveranstaltungen in Europa und den USA, wo sie diese Projekte vorstellte.

Sie starb 1993 in ihrem Haus am Genfersee an Darmkrebs und wurde in Tolochenaz in der Schweiz beigesetzt.

1999 wurde ihr Leben für einen amerikanischen Fernsehsender verfilmt, mit dem Titel The Audrey Hepburn Story: die Hauptrolle übernahm Jennifer Love Hewitt, die den Film auch mitproduzierte.

Im April 2006 wurde sie von den Lesern des britischen Magazins „New Woman“ zur schönsten Frau aller Zeiten gewählt.

audreyhepburn.com